Mitterharthausen, 19.09.2015, von Stefan Brixner

Mehr als eine Spritztour

Sanitärcontainer nach Bayern geliefert

Am Freitag Abend erreichte das THW Uelzen der Auftrag, einen Sanitärcontainer in das neu errichtete Flüchtlings-Zeltlager nach Straubing zu liefern. Anforderer war die Leitung des von THW, DRK und Bundeswehr betriebenen Lagers nahe der Österreichischen Grenze - und es sollte schnell gehen.

Da das THW Uelzen über eigene Lafetten (LKW-Anhänger zur Aufnahme von Containern) und ein passendes Zugfahrzeug verfügt, konnte schnell gehandelt werden. Zwei Helfer des THW Uelzen brachen somit Samstag in den Morgenstunden ausgeruht und bereit für die lange Reise mit dem Gespann aus Mzkw und Lafette nach Sittensen auf, wo zunächst der Container geladen werden musste. Am Samstag Abend konnte die Fracht bereits im Zeltlager angeliefert und abgekrant werden.

Gegen 13:30 Uhr trafen die ehrenamtlichen Helfer wohlbehalten und mit ca. 1.600 km mehr auf dem Kilometerzähler wieder in der Unterkunft am Bohldamm ein.

Sie haben in ihrer Freizeit einen weiteren Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingskrise geleistet. Vielen Dank!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: